STÄDTETRIP BARCELONA

Vor diesem Beitrag habe ich mich bewusst ein bisschen „gedrückt“. Ich wollte mir besonders viel Mühe geben, euch einen perfekten Text mit tollen Tipps zu liefern. Aber ist es nicht eigentlich viel schöner, wenn man drauf los schreibt und das mitteilt, was einem besonders im Gedächtnis geblieben ist? Zumal Barcelona viel zu groß ist, um das alles in einen Blogpost zu packen. Aber irgendwo muss ich ja nun anfangen. 🙂 Unser Hotel war in Badalona, mit dem Auto waren wir in etwa 15 Minuten im Zentrum von Barcelona. Kurz zu Badalona – ein total süßes Örtchen, überhaupt nicht touristisch. Sowas liebe ich ja! Keine Touris mit der Kamera auf der Nase (außer mir) 😉 und noch richtiges Urlaubsfeeling auf den Straßen. Gegen 21 Uhr geht es dort erst richtig los. Die Omi’s und Opi’s sitzen auf den Bänken an der Promenade und die Kids spielen Fußball oder andere Spiele. Fernab von Playstation und Co. Mit guten Englischkenntnissen kommt man dort allerdings nicht weit. Katalanisch war dann auch nicht so unser Ding, also hat man sich z.B. in der Tapas Bar irgendetwas auf Empfehlung bringen lassen. Speisekarte lesen? Fehlalarm! Naja Gambas und Chorizo haben sie dann doch verstanden. 😉 Eins kann ich euch sagen… so leckere Gambas habe ich mein Lebtag noch nicht gegessen. Aber zurück zu Barcelona. Besonders gefallen hat mir das gotische Viertel, wo wir z.B. die Bar MILaGRITO’s entdeckt haben – super süßer Stil. Auf dem Weg zum Beach… (OMG ich will gar nicht wissen, wie viele km wir zurück gelegt haben) pausierten wir dann auf Empfehlung im Burgerladen MAKAMAKA. Richtig chillig, wie ihr gleich auf dem ersten Foto sehen könnt und super lecker dazu. Also, unbedingt hin! Was durfte nicht fehlen? Richtig – die berühmte LA RAMBLA. Hm, okay. Ich habe sie gesehen und das reichte dann auch. Nicht mein Ding, weder die Cafés dort haben es mir angetan, noch die kleinen „Verkaufsstände“. Aber gehört halt dazu. 🙂 Der Markt allerdings war genau mein Ding. Frisches Obst, frischer Fisch… Diese Gerüche – ein Träumchen! Gerne hätte ich da etwas gegessen, aber die Leute standen in Schlangen, ich sage es euch. Überall in Barcelona gab es wunderschöne Altbauten, tolle Viertel und Cafés. Am Abreisetag hatten wir noch Park Güell auf dem Plan. Den Blick von da oben muss man gesehen haben. Einfach atemberaubend – diese Stadt. Alleine die Rolltreppen mitten in der City. Verrückt… Ich komme jedenfalls definitiv wieder! Nun folgen ein paar Bilder. Leider musste ich mich auf einige wenige beschränken. Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen ihr Lieben und vielleicht hat ja der ein oder andere noch einen Tipp für mich, wenn es wird er heißt: Barcelooonaaaa.

Eure Jenny <3

Fashioncircuz by Jenny a STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny xy STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny x STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny u STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny o STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny ohne-titel2 STÄDTETRIP BARCELONA  Fashioncircuz by Jenny f STÄDTETRIP BARCELONA

Tags from the story
Barcelona, STÄDTETRIP, Urlaub, Vacation
More from fashioncircuz

HOCHZEITSTAG, DER ZWEITE!

Tja, was macht man schönes am Hochzeitstag? Ganz ehrlich? Das, worauf man...
Read More

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.